herbststurm

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Wollweber
   HYMNIA - Literatur im Netz



http://myblog.de/herbststurm

Gratis bloggen bei
myblog.de





Das Leben, beinahe zu süß.

Ich liebe den Sommer, in gerade eben diesem atemberaubenden Kleid, das sich eng, verheißungsvoll und ein wenig schwül um seine prallen, blauen Hüften legt. Diese Trägheit, die plötzlich die Uhren etwas leiser ticken lässt.
Die Schwere, die über den Tagen liegt, so aufdringlich und modrig, wie Parfüm auf korpulenten Damen in Seidenblusen.

Zäh wie Honig an Fingerspitzen.
Und gleichzeitig so süß, daß es schwerfällt, einfach darüber
hinweg zu sehen.
Die Versuchung ist zu groß, man kommt nicht umhin, diesen klebrigen Honigsommer von den Fingern zu lecken, jeden einzeln, langsam und bedächtig.

Man wird Kind, schrumpft innerlich unter diesen Temperaturen zusammen, springt in Wasserfontänen, am liebsten gleich in Klamotten in den Springbrunnen.

Diese Trägheit macht nicht müde, es ist eher Erschöpfung vom Leben, von all diesen wirren Ideen, die sich im Kopf bilden wie Gewitterwolken, um sich heftig und ganz plötzlich über dem Alltag zu ergießen.

Dann tanzen Gefühle im Sommerregen, ducken sich lachend unter Blitz und Donner hinweg, lassen sich hinterher von der Sonne wieder trocknen, benebelt von Nass-Gras-Sommer-Geruch.


Mein Herz übt Grillenzirpen in der Nacht, sternenklar.
1.7.10 18:24
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Herr John / Website (1.7.10 22:47)
toll. toll. toll.
das sind wundersommerworte. endlich ist er da. mir klingt noch das wehklagen des kühlen sommerbeginns in den Ohren und jetzt diese Hochsommerworte.

Danke Frau sturm :-)


ursel / Website (1.7.10 22:54)
Wow, sehr gut geschrieben! Und ich finde es toll - Du hast zufällig auch meine Gefühle treffend beschrieben.


Frau Sturm (2.7.10 11:20)
Danke euch beiden

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung